NeuroNation \ Gehirn und Geist, Intelligenz und IQ

Das arithmetische Gedächtnis

Zahlen zu verstehen ist essenziell für uns alle. Wir brauchen Sie beim Einkaufen, Rechnen Notizen machen, sogar beim Uhrzeiten aufschreiben. Doch tatsächlich ist das Verstehen von Zahlen sehr viel komplexer, als viele annehmen. In unserem Gehirn gibt es sogar extra einen Bereich, der sich nur mit dem Verstehen und Verarbeiten von Zahlen beschäftigt, das arithmetische Gedächtnis.

Die Aufgaben des arithmetischen Gedächtnisses

Die Aufgaben des arithmetischen Gedächtnisses umfassen alles, was irgendwie mit Zahlen zu tun hat. Egal ob es Rechnen ist, oder auch nur das simple Verstehen und Lesen von Zahlen. Ohne ein funktionierendes arithmetisches Gedächtnis können wir keinerlei Zusammenhänge zwischen Zahlen erschließen. Das heißt selbst eine Zahl wie 100 würde man nicht verstehen, da es nur eine Eins und zwei Nullen wären.

Die Mathematische Störung

Da sich das arithmetische Gedächtnis vor allem in der frühen Kindheit bildet, gibt es hier am häufigsten Probleme. Gerade Kinder im Schulalter leiden häufig unter einer Dyskalkulie oder auch Zahlen- oder Matheschwäche genannt. Häufig hat das vor allem schlechte Mathenoten zufolge. Eine Gefahr ist allerdings, dass ohne zusätzliches Training dieser Rückstand nie wieder aufgeholt werden kann.

Gehirntraining für das arithmetische Gedächtnis

Da ein nicht vollständig ausgebildetes arithmetisches Gedächtnis ein tatsächlicher physischer Schaden ist, wird dieser zumeist auch ärztlich behandelt. Doch immer mehr Menschen greifen auch auf alternative Behandlungsmöglichkeiten zurück. Ein ausführliches Gehirntraining kann stark bei der Entwicklung und Stärkung des arithmetischen Gedächtnis helfen. Gehirntraining ist dabei ein wissenschaftlich geprüftes System, was nicht nur das arithmetische Gedächtnis verbessert, sondern auch den IQ und die Intelligenz merklich erhöhen kann.

Auf NeuroNation können Sie eine große Vielfalt von Übungen kostenlos ausprobieren. Insgesamt bieten wir 50 verschiedene Übungen an, von denen ein Drittel kostenlos ist. Alle unsere Übungen basieren dabei auf wissenschaftlichen Studien und wurden zusammen mit Neuropsychologen entwickelt.

Training starten

Mehr über: