NeuroNation \ Gehirn und Geist, Intelligenz und IQ

So können Sie erfolgreich Ihr Kurzzeitgedächtnis trainieren

Das Kurzzeitgedächtnis zu trainieren bringt viele Vorteile mit sich. 

Es verbessert nicht nur die Merkfähigkeit und steigert die Konzentration, sondern kann auch die Intelligenz in gewissem Maß erhöhen. 

Immer mehr Menschen kommen zu der Erkenntnis, dass ein ausgeprägtes Kurzzeitgedächtnis viele Vorteile für das alltägliche Leben mit sich bringt. 

NeuroNation ist seit über 10 Jahren spezialisiert auf Gehirntraining. Gemeinsam mit Wissenschaftlern wurde unsere App entwickelt, die bereits 20 Millionen Nutzern zu einem besseren Kurzzeitgedächtnis verholfen hat. 

Kurzzeitgedächtnis trainieren und Speicherkapazität erhöhen

Kurzzeitgedächtnis Trainieren - Junge Frau nach dem training

Wer sein Kurzzeitgedächtnis trainiert und das regelmäßig, erweitert dadurch den Speicher seines Gehirns. 

Dieser Speicher ist dafür verantwortlich, Informationen, die unser Gehirn aufnimmt, im Kurzzeitgedächtnis zu behalten. Da er aber begrenzt ist, müssen regelmäßig Informationen überschrieben werden. 

Zuerst muss eine Information von unserem Ultrakurzzeitgedächtnis (sensorisches Register) erfasst und weitergegeben werden. 

Das Prinzip der Datensicherung im Gehirn ähnelt sehr der Funktionsweise eines Computer-Arbeitsspeichers. Die Zeit, bis eine Information überschrieben wird, liegt zwischen 20 Sekunden und 20 Minuten. Selten können Informationen auch bis zu einer Stunde abgespeichert werden. 

Wird die Information vom Gehirn als wichtig genug angesehen, wird diese ins Langzeitgedächtnis transportiert. Dadurch bleibt sie für lange Zeit verfügbar. 

Regelmäßig das Kurzzeitgedächtnis zu trainieren, erweitert die Speicherkapazität. Verlegte Schlüssel gehören damit der Vergangenheit an.

Gesteigerte Konzentrationsfähigkeit durch ein trainiertes Kurzzeitgedächtnis

Sollten Sie ein Problem damit haben, sich konzentrieren zu können, kann eine Ursache des Problems ein untrainiertes Kurzzeitgedächtnis sein. 

Durch das Trainieren wird sowohl die Aufmerksamkeit als auch die Konzentration erhöht. Auch bei Krankheiten wie ADHS kann ein trainiertes Kurzzeitgedächtnis den Betroffenen helfen, sich im Alltag ohne Einschränkungen zurechtzufinden. 

Vorteile eines trainierten Kurzzeitgedächtnisses:

  • verbesserte Merkfähigkeit
  • erhöhte Konzentration
  • mehr Wissen gelangt in das Langzeitgedächtnis
  • Intelligenz wird gesteigert

Die Vorteile können also durchaus lohnend sein und sind ein großer Motivator, sein Kurzzeitgedächtnis zu trainieren. Mit einem gut trainierten Kurzzeitgedächtnis fallen nicht nur alltägliche Aufgaben leichter, sondern Sie werden auch leistungsfähiger in Ihrem Beruf oder im Studium. 

Kann sich das Kurzzeitgedächtnis regenerieren?

Ja, das Kurzzeitgedächtnis kann sich regenerieren, wenn es regelmäßig trainiert wird. Mit den richtigen Übungen kann durch optimale Beanspruchung der beste Trainingserfolg erzielt werden.

Die kognitiven Fähigkeiten

sind alle mit dem Kurzzeitgedächtnis verbunden. Werden sie trainiert, wird auch das Kurzzeitgedächtnis verbessert. 

Warum lässt das Kurzzeitgedächtnis nach?

Das Kurzzeitgedächtnis lässt nach, weil mit zunehmendem Alter das Gehirn automatisch abbaut. Es ist normal, dass die Merkfähigkeit nachlässt, wenn Sie älter werden.

Dieser Prozess lässt sich aber verlangsamen und sogar teilweise umkehren, wenn Senioren mit Gehirnjogging starten und regelmäßig das Kurzzeitgedächtnis trainieren.

So kann dem natürlichen Abbau ein Stück weit entgegengewirkt und länger ein klarer Kopf bewahrt werden.

Ein trainiertes Kurzzeitgedächtnis hilft in der Schule

Nicht nur Senioren profitieren von einem trainierten Kurzzeitgedächtnis, auch Schülern fallen die Aufgaben in der Schule deutlich leichter mit einer ausgeprägten Merkfähigkeit.

Ein Großteil des Lehrplanes ist immer noch auf das Auswendiglernen von Informationen ausgelegt, wie zum Beispiel lange Vokabellisten für Fremdsprachen.

Ein ausgeprägtes Kurzzeitgedächtnis hilft hier sehr, die Informationen schneller in das Langzeitgedächtnis zu transportieren.

Merktechniken können Helfen

Auch ein trainiertes Kurzzeitgedächtnis kommt irgendwann an seine Grenzen, deshalb haben Gedächtnissportler gewisse Merktechniken, mit denen sie die Informationen besser im Gedächtnis behalten. 

Eine Technik, um sich Namen besser merken zu können, ist die bekannte Eselsbrücke. Dabei denken Sie sich, sobald Sie den Namen einer neuen Person hören, dazu eine kurze Geschichte aus, die bestenfalls auch etwas mit dem Namen zu tun hat.

Alleine durch das Auseinandersetzen mit dem Namen bleibt dieser oft schon deutlich länger im Kopf, was die Chance erhöht, sich diesen zu merken.

Auch für das Merken von Fakten gibt es eine Merktechnik von Profis. Bei dieser Methode legen Sie die Fakten in Ihrem geistigen Auge an einem Platz in Ihrer Wohnung ab. 

Schmücken Sie die Geschichte so skurril wie möglich. Positive Entwicklungen können Sie beispielsweise mit einem Sprung, negative mit Hinfallen verknüpfen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Merktechniken haben noch einen weiteren Nutzen: Durch die Denksportaufgaben kann sich auch das Kurzzeitgedächtnis steigern.

Wie kann man sein Kurzzeitgedächtnis verlieren?

Sie können einen Großteil des Kurzzeitgedächtnisses verlieren, wenn Sie an einer Krankheit leiden, die dem Gehirn schaden kann.

Krankheiten wie

  • Alzheimer
  • Legasthenie
  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma

können das Kurzzeitgedächtnis unterschiedlich stark beeinträchtigen. Auch der übermäßige Konsum von Marihuana schränkt das Kurzzeitgedächtnis zumindest zeitweise ein. 

Wie kann ich meine Merkfähigkeit wieder trainieren?

Um die Merkfähigkeit wieder zu trainieren, müssen Sie Ihr Kurzzeitgedächtnis stärken. Das funktioniert besonders mit speziell dafür vorgesehenen Übungen und sollte regelmäßig erfolgen, um den besten Lerneffekt zu erzielen. 

Die Merkfähigkeit hängt vom Kurzzeitgedächtnis ab. Wird es nicht benutzt, baut sich die Merkfähigkeit mit der Zeit ab. Da heutzutage jeder ein Smartphone nutzt, müssen sich weniger Dinge gemerkt werden. Dadurch wird das Kurzzeitgedächtnis kaum noch beansprucht. 

Regelmäßige Übungen helfen Ihnen, Ihr Kurzzeitgedächtnis wieder zu trainieren oder es präventiv zu erhalten.

Mit Gedächtnistraining von NeuroNation das Kurzzeitgedächtnis trainieren

Auf NeuroNation gibt es bereits über 30 Gedächtnisübungen, die in erster Linie darauf abzielen, Ihr Kurzzeitgedächtnis zu trainieren. Das gesamte Gedächtnistraining wird auf wissenschaftlicher Basis entwickelt und getestet.  Mit Hilfe des Trainings können Sie außerdem gezielt weitere Fähigkeiten trainieren wie:

  • Konzentration und Aufmerksamkeit: Lernen Sie, noch fokussierter zu werden und erledigen Sie wichtige Dinge im Handumdrehen. Sie lassen sich weniger von störenden Faktoren ablenken und arbeiten konzentriert und sauber. Das hat einen positiven Einfluss auf die Leistung in Ihrem Beruf, aber auch im Alltag, beispielsweise im Straßenverkehr.
  • Logik und mathematisches Verständnis: Das Zahlengedächtnis kommt immer dann zum Einsatz, wenn Sie mit Zahlen in Kontakt kommen. Lernen Sie schneller zu rechnen und Dinge zu kalkulieren. Weiterhin ist dies eng mit Ihrem logischen Denken verknüpft. Lösen Sie komplexe Probleme und schlussfolgern Sie logisch, indem Sie Zusammenhänge einfacher erkennen.
  • Lernfähigkeit und Denkvermögen: Erweitern Sie Ihr Wissen nicht nur schneller, sondern auch langfristig. Die beschleunigten Denkprozesse führen zu einem gesteigerten Denkvermögen. So merken Sie sich neue Dinge nicht nur schneller, sondern auch nachhaltiger.
  • Lese- und Sprachverständnis: Wenn Sie gerade diesen Satz lesen, dann ist es Ihr Kurzzeitgedächtnis, welches den einzelnen Buchstaben und Wörtern einen Sinn verleiht. Mit Gedächtnistraining lernen Sie, in Argumentationen nicht den Faden zu verlieren und die richtigen Worte parat zu haben. Sie erweitern Ihren aktiven Wortschatz maßgeblich.

Fazit: Ein trainiertes Kurzzeitgedächtnis steigert die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Technische Errungenschaften wie Smartphones übernehmen heutzutage einen Großteil unserer täglichen Aufgaben, gleichzeitig werden wir auf Social Media mit einer riesigen Flut von Informationen bombardiert.

Für diese Umstände ist das Kurzzeitgedächtnis nicht konzipiert. Deshalb ist es wichtig, einen Ausgleich zu schaffen. 

Ein gutes Kurzzeitgedächtnis bringt viele Vorteile mit sich. Es ist neben der Merkfähigkeit auch zuständig für die Intelligenz einer Person. 

NeuroNation hilft mit wissenschaftlich getesteten Übungen dabei, ihr Gehirn fit zu halten und ihr Kurzzeitgedächtnis zu trainieren – das alles in einer App, die Sie überall nutzen können.

Training starten

Mehr über: