NeuroNation \ Gehirnjogging

Gedächtnistraining für Senioren – Das Gehirn mental auslasten

Warum ist Gedächtnistraining für Senioren wichtig? Mit dem Training stärken Sie eine der wichtigsten menschlichen Fähigkeiten überhaupt – das Gedächtnis. Mit ihm wissen wir, wer wir sind, was wir erlebt haben und was wir noch vorhaben.

Im Berufsleben wird unser Gehirn häufig gefordert, täglich nutzen wir es, um im Arbeitsleben unsere Aufgaben sachgemäß zu verrichten.

Doch was geschieht, wenn wir unseren wohlverdienten Ruhestand antreten? Richtig, unser Gehirn ist schnell unterfordert und das kann leider teilweise unschöne Folgen haben. Gleichzeitig kommt noch der altersbedingte Abbau der Leistung unseres Gedächtnisses hinzu.

Wie Ihnen Gedächtnistraining für Senioren dabei helfen kann, die Folgen von Unterforderung und des Alterungsprozesses auszugleichen, erfahren Sie in diesem Artikel.  

Das Gehirn im Ruhestand auslasten

Jeder Mensch geht mit anderen Intentionen in den Ruhestand. Manche haben lange darauf hingearbeitet und sich bereits eine Liste mit Träumen und Zielen gemacht, die sie nun abarbeiten. Andere liebten ihren Job und sehnen sich nach neuen Herausforderungen. 

Was die meisten Rentner allerdings gemeinsam haben, ist Zeit. Wer plötzlich täglich 8 Stunden mehr Zeit zur Verfügung hat, dem wird schnell langweilig.

Daher greifen viele Senioren gerne auf Kreuzworträtsel oder Sudoku zurück, um sich die Zeit zu vertreiben. Diese Spiele werden gerne von Senioren gespielt, da sie das Gehirn fordern – ein Zustand, den viele im Ruhestand vermissen.

Doch sind Sudoku und Co. ein geeignetes Gedächtnistraining für Senioren? Oder handelt es sich dabei eher um einen netten Zeitvertreib?

Senioren paar spielt zusammen Gedächtnistraining für Senioren

Eignen sich Kreuzworträtsel als Gedächtnistraining für Senioren?

Leider eignen sich Kreuzworträtsel, Sudoku und ähnliche Spiele nicht als Gedächtnistraining für Senioren, da hier nur die jeweils für das Spiel gebrauchten Funktionen trainiert werden. Beim Kreuzworträtsel wäre das beispielsweise das Wortgedächtnis, andere Bereiche bleiben aber ungefordert. 

Außerdem stellt sich nach einer gewissen Zeit ein Automatismus ein, weil es zumeist keine neuen Herausforderungen für das Gehirn  mehr gibt.

Ein wirksames Gedächtnistraining für Senioren ist resultierend aus diesen Erkenntnissen so konzipiert, dass es möglichst abwechslungsreich alle Bereiche des Gehirns trainiert. Zudem passt es sich stets an die individuelle Leistung des Nutzers an, sodass das Gedächtnis immer an seiner Grenze trainiert wird.

Das heißt, Spiele wie Kreuzworträtsel sind eher als Freizeitbeschäftigung am Frühstückstisch zu sehen. Für ein effektives Gedächtnistraining reicht es allerdings nicht.

Wie trainiere ich mein Gedächtnis im Alter?

Ihr Gedächtnis trainieren Sie im Alter am effektivsten mit einem wissenschaftlich fundiertem Gedächtnistraining für Senioren. Dabei müssen einige Faktoren beachtet werden, um das Training effizient zu gestalten.

NeuroNation hat ein solches Training zusammen mit Wissenschaftlern entwickelt und dessen Wirksamkeit in Studien nachgewiesen.

NeuroNation bietet wirksames Gedächtnistraining für Senioren online

Mit NeuroNation haben Sie die Möglichkeit, Ihr Gehirn wieder täglich auszulasten. Schon eine Trainingseinheit am Tag kann hier wahre Wunder wirken.

Durch das Gehirntraining schaffen Sie einen Ausgleich zum andernfalls meist entspannten Rentnerleben. Das kann viele Vorteile mit sich bringen.

Ein Gedächtnistraining für Senioren wirkt sich positiv auf zahlreiche mentale Fähigkeiten aus, wenn es regelmäßig und richtig angewendet wird. Dazu zählen beispielsweise:

  • Logisches Denkvermögen: Es fällt einfacher, Schlussfolgerungen zu ziehen und die Fähigkeit, Probleme zu lösen, verbessert sich.
  • Konzentration und Aufmerksamkeit: Das Training steigert die Fertigkeit, sich auf eine Sache stark zu fokussieren und störende Eindrücke auszublenden.
  • Merkfähigkeit: Die Merkspanne steigt deutlich. Es fällt nicht nur einfacher, sich Informationen länger zu merken, sondern auch mehrere Dinge auf einmal.

Ein noch viel wichtigerer Faktor, der für das Gedächtnistraining für Senioren spricht, ist die Prävention. 

Gedächtnistraining für Senioren als Präventivmaßnahme

Ein altersbedingter Abbau der kognitiven Fähigkeiten ist etwas Normales. Allerdings kann durch die Kombination aus hohem Alter und plötzlichem Weglassen der mentalen Anforderungen im Arbeitsleben ein beschleunigter Abbau der Hirnleistung folgen.

Ebenfalls ein ernstes Thema sind Alzheimer und Demenz. Bereits jede/r 20. zwischen 65 und 69 leidet an Demenz, mit zunehmendem Alter steigt diese Tendenz. Mental aktive Menschen können ihr Demenzrisiko aber glücklicherweise um bis zu 46 % senken. 

Ein regelmäßig ausgeführtes Gedächtnistraining für Senioren scheint also eine optimale Präventivmaßnahme für Beschwerden im Alter zu sein. 

Fazit: Gedächtnistraining für Senioren schafft einen willkommenen Ausgleich

Selbst ohne die vielen Vorteile, die das Gedächtnistraining mit sich bringt, ist es eine tolle Beschäftigung für Senioren, die sich nach etwas mentaler Herausforderung sehnen.  

Die positiven Effekte des Trainings sind dann wie die Sahne auf dem frisch gebackenen Streuselkuchen. Durch das Gedächtnistraining für Senioren tun Sie Ihrem Gehirn etwas Gutes, und es wird nicht lange dauern, bis es sich bei Ihnen revanchiert.

Natürlich müssen Sie nicht auf Kreuzworträtsel verzichten. Es ist eine gesunde Abwechslung, die das Leben so besonders macht. 

Training starten

Mehr über: