NeuroNation \ Gehirn und Geist, Gehirnjogging

Gedächtnistraining-Spiele: Spielend leicht die Merkfähigkeit erhöhen

Viele Menschen spielen regelmäßig Spiele wie Sudoku oder Kreuzworträtsel. Die Intention ist eine Mischung aus Spielspaß und Lerneffekt.

Die Merkfähigkeit ist eine der wichtigsten kognitiven Fähigkeiten unseres Gehirns. Kein Wunder also, dass viele diese steigern oder erhalten wollen.  

Doch kann durch Gedächtnistraining-Spiele überhaupt ein Lerneffekt erzielt werden? Reichen 30 Minuten Kreuzworträtsel am Tag bereits aus, um das Gedächtnis fit zu halten? In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie über Gedächtnistraining Spiele wissen sollten.  

Welchen Anspruch haben Sie an Gedächtnistraining-Spiele

Den Anspruch, den Sie hegen, spielt bei Gedächtnisspielen eine signifikante Rolle. Je nach Intention verändern sich die Anforderungen an die Spiele. 

Hierbei gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, viele Menschen spielen überwiegend aus Unterhaltungsgründen, andere wiederum wollen tatsächlich Ihr Gedächtnis trainieren

Gedächtnistraining Spiele als Unterhaltung

Frau spielt Gedächtnistraining-Spiele auf ihrem Laptop

Steht der Unterhaltungsfaktor im Vordergrund, können Sie Ihr Lieblingsspiel frei wählen. Einige Gedächtnistraining Spiele sind in erster Linie zur Unterhaltung da, bieten allerdings wenig bis keinen Trainingseffekt. 

Kreuzworträtsel und Sudoku gehören in diese Kategorie, zwar verbessern Sie sich beim Lösen der Rätsel in eben dieser Aufgabe, eine allgemeine Verbesserung von kognitiven Fähigkeiten kann so allerdings nicht erzielt werden. 

Deshalb sollten Sie diese Spiele eher als spaßigen Zeitvertreib, statt als Gedächtnistraining sehen. 

Gedächtnistraining Spiele mit Lerneffekt

Soll mit den Gedächtnistraining-Spielen ein Lerneffekt erzielt werden, müssen diese einige Faktoren erfüllen, um ein effektives Training zu gewährleisten. 

Anforderungen an effektive Gedächtnistraining-Spiele:

  • Wissenschaftlicher Ansatz
  • Abdeckung aller wichtigen Hirnareale
  • Schwierigkeit passt sich der Leistungsfähigkeit des Nutzers an
  • Abwechslungsreiche Herausforderungen 
  • Motivierende Gedächtnisspiele Spiele müssen Spaß machen 

Die Anforderungen an Gedächtnistraining disqualifizieren also bereits einen Großteil der verfügbaren Spiele. Unter den klassischen Gedächtnistraining Spielen bleibt lediglich Schach übrig, welches den IQ steigern kann.

Soll durch die Spiele also eine Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten erreicht werden, bieten sich vor allem mit der Wissenschaft entwickelte Gedächtnistraining Spiele an, wie die von NeuroNation.

Gedächtnistraining Spiele von NeuroNation bringen Spaß und Lerneffekt

NeuroNation ist so aufgebaut, dass es sowohl Spielspaß als auch Lerneffekt miteinander verbindet. Dadurch werden Sie nicht nur gut unterhalten, sondern können auch noch nachweislich Ihre kognitiven Fähigkeiten verbessern.

Dabei wurde darauf geachtet, dass die Gedächtnistraining-Spiele motivierend sind und Spaß bereiten, denn nur so kann ein langfristiges Training auch wirklich funktionieren.

Überzeugen Sie sich gerne selbst von den NeuroNation Spielen, ein Teil der über 30 verfügbaren Spiele ist dauerhaft kostenlos. 

Welche Spiele für Gedächtnistraining?

Die besten Spiele für Gedächtnistraining, welche auch wirklich einen Lerneffekt bringen, sind demnach die Gedächtnistraining Spiele von NeuroNation. Hier haben Sie 30 unterschiedliche Übungen, die nicht nur Spaß machen, sondern auch das Gedächtnis steigern können.

Fazit: Nicht jedes Gedächtnistraining-Spiel verbessert Ihr Gedächtnis

Zuerst muss jeder für sich selbst wissen, welche Intention er mit den Gedächtnisspielen verfolgt. 

Geht es rein um Unterhaltung, gibt es eine große Auswahl an möglichen Spielen, die diese bieten. 

Soll aber auch ein Lerneffekt mit den Spielen erzielt werden, sollte bestenfalls Gehirnjogging als Aktivität gewählt werden.

Training starten

Mehr über: