NeuroNation \ Gehirn und Geist, Gesund leben

Ginseng

Der Ginseng wird auch ‚Königin der Heilpflanzen‘ genannt, da sich die Wurzel der Pflanze positiv auf den gesamten menschlichen Organismus auswirkt. Seine Wirkstoffe haben eine stabilisierende und regulierende Wirkung auf den Körper und aktivieren die körpereigenen Abwehrkräfte. Heutzutage wird Ginseng weltweit angebaut, da er die Grundlage für medizinische-pharmazeutische Produkte darstellt. Häufig erscheint er in Form von Ginseng Tee.

Herkunftsregionen und Botanik

Ginseng kommt ursprünglich aus den Wald-, und Bergregionen des nördlichen Koreas, Nord-östlichen Chinas und Süd-östlichen Sibiriens. Er wird bis zu 60cm groß und verteilt sich auf etwa 800 Arten. Die bekannteste Art ist der koreanische Ginseng. Für die Heilung ist nur die Wurzel der Pflanze von Bedeutung, denn in dieser finden sich die relevanten Wirkstoffe.

Wann wird Ginseng angewandt?

In der westlichen Welt wird die Wirkung von Ginseng hauptsächlich zur Prophylaxe und Genesung eingesetzt. Da sich die Pflanze auf den gesamten Organismus auswirkt, kann sie bei vielen Krankheiten angewendet werden. Dazu zählen beispielsweise:

Weiterhin wird Ginseng zur Verbesserung der Lebensqualität eingesetzt, obschon keine ernsthafte Erkrankung vorliegt. Hierzu zählen etwa die Verjüngung, die Stärkung von Haut und Haar und die Verbesserung der Reaktionsfähigkeit. Nicht zuletzt wird er deswegen auch oft bei Leistungssportlern angewendet, um die Reaktionsgeschwindigkeit zu verbessern. Je länger Ginseng eigenommen wird, umso stärker ist seine Wirkungskraft.

Ginseng und Gehirntraining

Ein gesundes Leben besteht aus vielen einzelnen Komponenten. Dazu zählen zum Beispiel eine gesunde Ernährung, genügend Bewegung und den Kopf zu beschäftigen. Auf NeuroNation haben wir uns als vorrangiges Ziel gesetzt, die mentalen Fähigkeiten zu verbessern. Denn ebenso wie der Körper Sport braucht, um fit zu bleiben, so braucht das Gehirn auch etwas zu tun, um die Fähigkeiten auszubauen und zu erhalten. Vor allen Dingen im Alter lassen die kognitiven Fähigkeiten nach. Wir empfehlen Ihnen daher ein wissenschaftlich fundiertes Gehirntraining, in Kombination mit ausreichend Sport und einer gesunden Ernährung (Grüner Tee, Ginseng). Ginseng und Gehirntraining sind, in Hinsicht auf die geistige Fitness, eine sehr gelungene Kombination.

Training starten

Mehr über: