NeuroNation \ Gehirn und Geist, Gesund leben

Grüntee

Der aus den fernöstlichen Ländern stammende Grüntee, wird auch in Deutschland viel konsumiert. Er ist gut für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Er wird auch von Leistungssportlern getrunken, da die Leistungsfähigkeit durch den Konsum gesteigert wird. Grüntee zählt zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt.

Die Wirkungen von Grüntee

  • Sportler können über den Genuß von Grüntee Ihre maximale Sauerstoffaufnahme erhöhen, was eine gesteigerte Leistungsfähigkeit mit sich bringt. Außerdem erholt sich die Muskulatur nach einem Wettkampf oder Training schneller. Grüntee fällt nicht unter das Dopinggesetz.
  • Grüntee hält geistig fit, so dass Sie auch im hohen Alter noch möglichst lange selbständig bleiben können. Weiterhin wirkt er dem Muskelabbau entgegen.
  • Der Tee hilft präventiv gegen Alzheimer. Aber auch bei schon Erkrankten vermag er, den Verlauf der Krankheit zu verlangsamen.
  • Grüntee wird bei Krankheiten wie Krebs und Arthrose empfohlen, der er eine entzündungshemmende Wirkung hat.
  • Er stärkt das Immunsystem und bekämpft Viren, die in den Körper eingedrungen sind. Verantwortlich dafür sind die im Tee enthaltenen Wirkstoffe, die ‚Catechine‘.

Tipps für den Genuss von Grüntee

Er sollte nicht mit kochendem Wasser übergossen werden, da eine zu starke Hitze wichtige Wirkstoffe entzieht. Sie sollten in etwa 10 Minuten ziehen lassen, da sich so die Catechine besser entfalten können. Zudem sollten Sie den Tee mit einer Zitrone kombinieren, da die Wirksamkeit sich so um das doppelte steigert. Es gibt hohe Unterschiede in der Qualität. Beispielsweise ist der japanische Sencha Grüntee wirksamer, als der japanische Grüntee.

Geistig fit bleiben-Was kann ich noch tun?

Um dem geistigen Abbau im Alter vorzubeugen, gibt es heutzutage viele Möglichkeiten. Ich möchte Ihnen, an dieser Stelle, die wohl wirksamsten Methoden näherbringen.

  • Eine gesunde Ernährung: Eine vitaminreiche, gesunde Ernährung ist wichtig für unser Gehirn. Hierzu zählen beispielsweise der Grüntee oder Ginseng, da diese Wirkstoffe enthalten, die Ihre geistige Fähigkeiten fördern.
  • Viel Bewegung: Sport und viel Bewegung halten Sie nicht nur physisch, sondern auch psychisch fit. Schon normales Spazieren gehen (etwa 15 Kilometer pro Woche), verringern das Risiko an einer Demenz zu erkranken, um bis zu 50 Prozent.
  • Gehirntraining: Gehirntraining ist eine weitere Methode, die kognitiven Fähigkeiten zu verbessern und zu erhalten. Empfohlen wird dabei ein 15- bis 30- minütiges Training pro Tag. Sie verbessern Fähigkeiten wie beispielsweise Ihre Konzentration, Ihr Gedächtnis und Ihre Logik.

Auf NeuroNation bieten wir ein wissenschaftlich fundiertes Gehirntraining. Zusammen mit Wissenschaftlern der Neuropsychologie haben wir bereits über 60 Übungen und 7 Intensivkurse entwickelt. Testen Sie einen großen Teil unserer Übungen kostenlos, so lange Sie möchten. Ihr Gehirn wird es Ihnen danken.

Training starten

Mehr über: