NeuroNation \ Gehirn und Geist

Intrinsische Motivation

Für viele Eltern ist es frustrierend ihre Sprösslinge immer wieder zum Lernen zu motivieren. Viele haben das Gefühl, dass ihre Kinder faul sind und nur durch Belohnungen und Strafen zu motivieren sind. Zahlreiche Studien legen jedoch nahe, dass es wichtiger ist, die Freude an den Inhalten zu erhöhen, die sogenannte intrinsische Motivation.
In vielen Familien ist das Erledigen der Hausaufgaben ein täglicher Kampf. Und wenn dann auch noch die Noten nicht den Erwartungen entsprechen, hängt allzu oft der Haussegen schief. Viele Eltern werden sehr kreativ, um ihren Sprösslingen das Lernen beziehungsweise die Hausaufgaben schmackhaft zu machen.

Die Freude an der Aufgabe geht verloren

Einige versuchen es mit Belohnungen für gute Noten, andere mit Strafen für schlechte Noten. Der dahinter stehende Gedanke ist, dass Kinder faul sind und nur durch Belohnung oder Bestrafung zum Lernen zu motivieren sind. Diese Annahme ist jedoch nicht ohne Risiken. In der Psychologie wird Motivation in extrinsische und intrinsische Motivation unterschieden:

  • Intrinsische Motivation: Darunter versteht man die Freude an einer Handlung an sich. Das bedeutet, dass einer Handlung nachgegangen wird, da sie Spaß macht. Sehr häufig sieht man dieses Vehalten bei kleinen Kindern, aber auch bei Erwachsenen, die ihrem Hobby nachgehen.
  • Extrinsische Motivation: Sie bezeichnet eine Art der Motivation, die erst durch Belohnung oder Bestrafung entsteht. Einer Handlung wird also nich um ihrer selbst Willen nachgegangen, sondern nur wegen externen Faktoren.

In einem Experiment wurde untersucht, wie die beiden Arten der Motivation miteinander zusammenhängen. Dabei wurde jungen Schülern Geld dafür gegeben Rechenaufgaben zu bearbeiten. Das Ergebnis war, dass die Belohnung mit Geld dazu führte, dass Kinder im Anschluss an das Experiment weniger intensiv die Aufgaben bearbeiteten. Die extrinsische Motivation Geld hat also die intrinsische Motivation, Spaß am Lernen, zerstört. Dieses Phänomen lässt sich in der Schule als Verlust der Motivation zu lernen oft beobachten.

Aufgaben sollten individuell angepasst werden

Um die intrinsische Motivation beim Lernen zu erhöhen, sollten Aufgaben individualisiert sein, sich also den Fähigkeiten anpassen. Somit kann vermieden werden, dass Aufgaben entweder über- oder unterfordern. Das personalisierte Gehirnjogging von NeuroNation erfüllt diese Forderung. Zusammen mit namhaften Wissenschaftler wurde ein Training entwickelt. Je nach Wunsch kann entweder das Gedächtnis, die Konzentration oder die Intelligenz trainiert werden. Seit neuestem können Sie die Trainings zudem auch unterwegs auf der App durchführen.

Training starten

Mehr über: