NeuroNation \ Gehirn und Geist, Gehirnjogging, Intelligenz und IQ

Kognitive Fokussierung

Die kognitive Fokussierung ist eine äußerst wirkungsvolle Methode gegen Schlafstörungen. Sie geht häufig einher mit anderen Therapiemaßnahmen, um Patienten mit andauernden Schlafstörungen geeignete Wege aufzuzeigen, um nachts zur Ruhe zu kommen. Viele Menschen behelfen sich der kognitiven Fokussierung, ohne dass sie es selbst als Therapie wahrnehmen. Grundsätzlich handelt es sich bei dieser Entspannungsmethode um das bewusste Konzentrieren auf beruhigende Bilder und Gedanken, entweder nachts vor dem Einschlafen oder wenn wir mitten in der Nacht wach werden und nicht wieder einschlafen können.

INHALTSVERZEICHNIS KOGNITIVE FOKUSSIERUNG
I. Alternativen und Ergänzungen zur kognitiven Fokussierung
II. Kognitive Fokussierung und Gedankentraining
III. Schlafstörungen bekämpfen mit Online-Gehirnjogging

Alternativen und Ergänzungen zur kognitiven Fokussierung

Schlafstörungen sind auch hierzulande ein weit verbreitetes Phänomen. Jeder war wohl bereits damit konfrontiert. In den meisten Fällen sind diese situationsbedingt und nicht ständig wiederkehrend, wie etwa vor einer wichtigen Prüfung oder einem lang erwarteten Ereignis, das am Folgetag eintreten soll. Auch dann greift die kognitive Fokussierung als wirkungsvolles Schlafmittel, manchmal noch effektiver als so manches Medikament. Neben der kognitiven Fokussierung gibt es noch eine Reihe weiterer Tipps und Möglichkeiten, um das Einschlafen zu erleichtern:

  • Lassen Sie den Tag entspannt ausklingen
  • Führen Sie regelmäßige Schlafzeiten ein
  • Trinken Sie tagsüber keinen Kaffee oder Alkohol
  • Führen Sie ein Schlaftagebuch (mit Einschlaf- und Aufwachzeiten in der Nacht)
  • Lesen Sie zum Einschlafen ein unterhaltsames Buch
  • Führen Sie leichte Entspannungsübungen vor dem Einschlafen durch

Kognitive Fokussierung und Gedankentraining

Letztere knüpft wieder direkt an die kognitive Fokussierung an. Der Effekt des Einschlafens tritt noch schneller ein, wenn die Augen beim bewussten Bilderdenken geschlossen sind. Zudem sollten die Gedanken und Bilder von entspannter Natur sein; eine seichte Komödie, von der eigenen Fantasie gemalt oder die Erinnerungen an ein schönes Erlebnis, die wie ein Film im eigenen Kopf ablaufen. Die kognitive Fokussierung ist allerdings eine relativ anspruchsvolle Entspannungsübung, da mehrere Faktoren von Grund auf gegeben sein müssen. Neben einer grundentspannten Haltung sind Fantasie und ein stark ausgeprägtes visuelles Vorstellungsvermögen von Vorteil. Auch darf man sich bei dieser Vorstufe des „bewussten Träumens“ nicht von Außeneinflüssen ablenken lassen.

Doch die kognitive Fokussierung ist nur eine Entspannungsübung. Auch andere Gedankenübungen verhelfen zum Ziel: Einschlafen. Als äußerst effektiv hat sich dabei das Gehirnjogging erweisen. Ob als Ausklang für den Tag oder beim Wachwerden mitten in der Nacht: Mit geistigen Entspannungsübungen kann nicht nur effektiv der Geist „heruntergefahren“ werden. Zusätzlich werden kognitive Fähigkeiten wie das Gedächtnis, Konzentration und das logische Denken im selben Zuge mit trainiert. Das Zur-Ruhe-Kommen und Abschalten – gerade nach einem stressigen Schul-, Uni- oder Berufstag – hat vor dem Einschlafen nach Meinung von Ärzten und Therapeuten höchste Priorität.

Schlafstörungen bekämpfen mit Online-Gehirnjogging

Das Online-Gehirnjogging von NeuroNation ist mit über 60 Übungen aus 5 unterschiedlichen Lernbereichen eine ideale Ergänzung und Alternative zur kognitiven Fokussierung. Die Übungen sind je nach Bedarf vom Schwierigkeitsgrad anpassbar und eignen sich daher ideal zur Entspannung des Geistes. Die individuellen Lernziele lassen sich dabei ganz nach Wunsch strecken und neu setzen. Gedankentraining ganz ohne Zwang und Hektik. Unterstützt wird das Gehirntraining von führenden Experten aus der Neuropsychologie. Entspannen Sie sich und bekämpfen Sie Schlafstörungen genauso effektiv wie mit kognitiver Fokussierung. Einfach, bequem und online mit Gehirnjogging von NeuroNation.

Training starten

Mehr über: