NeuroNation \ Intelligenz und IQ

Lernen mit Spaß

Für viele Menschen mag es wie ein Widerspruch in sich klingen: Lernen mit Spaß! Doch was verwegen klingt, muss nicht schwer sein. Viele sehen darin eine Kunst, Kindern Freude am Lernen zu vermitteln. Doch wahrlich erstaunlich ist, dass Schule Kindern die Lust am Lernen überhaupt schafft zu rauben. Kleinkindern lernen ihre Muttersprache, sie lernen Hunde von Katzen zu unterscheiden und dass Schnee kalt ist. Wieso dann sollte die Motivation zu lernen plötzlich aufhören, nur weil ein Kind eingeschult wird? Wieso der Wissensdurst mit 6 Jahre erlöschen?

Unterschiedliche Arten der Motivation

Die psychologische Forschung hat sich intensiv mit der Frage beschäftigt, wie sich Motivation steigern lässt und wie sie zerstört wird. Dabei ist es sinnvoll zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation zu unterscheiden. Instrinsisches Motivation bedeutet, dass ein Kind einer Aktivität nachgeht, weil die Aktivität selbst Freude bereitet, das kindliche Lernen mit Spaß ist dafür ein Beispiel. Die extrinsische Motivation wenn ein Verhalten nur durch Hoffnung auf Belohnung oder aus Angst vor Strafe an den Tag gelegt wird. Extrinsische Motivation zerstört dabei intrinsische. Ähnlich zerstören Noten und der generelle Schulzwang das Lernen mit Spaß. Aus diesen Erkenntissen lassen sich folgende Empfehlungen geben:

  • Selbstorganisiertes Lernen: Dabei sollen Schüler möglichst viele Gelegenheiten haben, sich Stoff selbstständig anzueignen. Dadurch wird die intrinsische Motivation gesteigert.
  • Lerngruppen: Schüler werden häufig ermahnt, da sie mit ihrem Banknachbarn reden. Dies ist ganz normales Verhalten, da Menschen soziale Wesen sind. Anstelle dieses Grundbedürfnis zu unterbinden, sollte es in Lerngruppen gefördert werden.

Unterstützung durch effektive Übungen – Gehirntraining im Internet

Ein weiterer Eckpfeiler ist die Individualisierung des Lernens. Anders als in einem Klassenverband, in dem ein Lehrer für alle den gleichen Unterrichtsstoff bereithält, erfolgt bei den Übungseinheiten von NeuroNation das Training personalisiert. NeuroNation hat bereits über 1.000.000 registrierte Mitglieder, die von den Vorzügen des personalisierten Gehirntrainings überzeugt sind. Je nach Belieben kann das Gedächtnis, die Konzentration oder die Aufnahmefähigkeit trainiert werden. Eine weitere Besonderheit des Trainings von NeuroNation ist die Tatsache, dass die Übungen sowohl im Internet als auch auf Smartphones und Tablets benutzt werden können und sich die Leistungen automatisch synchronisieren. Erfolgreiches Lernen und Lernen mit Spaß muss also kein Widerspruch bleiben – Sie haben es selbst in der Hand.

Training starten

Mehr über: