NeuroNation \ Gehirn und Geist, Intelligenz und IQ

Motivationsstrategien – wie Sie sich am besten Motivieren

Ohne die richtige Motivation, macht die Arbeit keinen Spaß und man ist lustlos. Wer Freude an dem hat, was er tut, ist leichter zu motivieren und wer motiviert arbeitet, hat fast von alleine Erfolg. Freude an der Arbeit, Motivation und Erfolg gehören zusammen. Mit den richtigen Motivationsstrategien wird das Leben leichter.

Die besten Strategien für die Motivation

Der Begriff Motivation kommt aus dem lateinischen und bedeutet die Energie, die Sie in Richtung Ihres Motivs in Bewegung setzt. Die äußere Motivation beschreibt den äußeren Antrieb, zum Beispiel durch eine Lohnerhöhung, und die innere Motivation stellt den inneren Antrieb dar, die eigenen Ideen umsetzen zu wollen. Nur durch die innere Motivation schafft man es, auf lange Sicht Ziele konsequent zu verfolgen. Sie müssen sich in regelmäßigen Abständen mit Motivationsstrategien neu motivieren.

Die 4 wichtigsten Motivationsstrategien

Um sich einen guten Überblick über Ihre Wünsche zu verschaffen, werden Ziele formuliert. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ziele schriftlich, klar und positiv formulieren und diese auch realistisch und mittelfristig erreichbar sind. Vermeiden Sie Faktoren die demotivieren, wie Angst zu versagen oder Unsicherheit und denken Sie positiv. Macht die Arbeit Freunde, fällt Sie Ihnen leichter und gelingt auch besser. Sie müssen herausfinden, was Ihnen wirklich Freude macht und Ihre Aufgaben und Ihre Fähigkeiten gut miteinander verbinden. Suchen Sie sich bewusst eine Herausforderung, denn nur dann können Sie daran wachsen und entwickeln neue Kompetenzen. Diese positive Entwicklung ist eine zusätzliche Motivation.

Schweinehund Ade!

Wir wissen alle wie gesund Bewegung für den Körper und Geist ist. Meistens fehlt es jedoch an Motivation und es gilt mit Motivationsstrategien den inneren Schweinehund zu besiegen.

  • Mit festen Terminen bringt man Routine in den Tagesablauf, sollte sie ernst nehmen und einhalten.
  • Ein langer Anfahrtsweg ist eine Hürde und demotivierend, mit dem Training zu beginnen. Am besten die Sportkleidung mit zur Arbeit nehmen und ein Work-Out in den Feierabend starten bevor man gemütlich zu Hause auf die Couch sinkt.

Ob bei Sport oder Arbeit, Spaß an der Sache ist der wichtigsten Faktoren für eine langfristige Motivation! Wählen Sie die Sportart, die Ihnen am meisten Spaß bringt. Beginnen Sie langsam. Ihr Körper braucht eine gewisse Eingewöhnungszeit. Und stellt sich doch mal ein Muskelkater ein, dann motiviert Sie der Stolz was Sie bisher geschafft haben und nicht aufzugeben. Sport in der Gruppe ist einer der größten Motivationsstrategien für sportliche Betätigungen. Wenn jemand auf Sie wartet, werden Sie Ihr Training nicht kurzfristig sausen lassen und sind motivierter. Sie haben nach intensivem Training Ihr Ziel erreicht? Dann belohnen Sie sich für ihr Durchhaltevermögen, mit einer schicken Sport-Uhr oder einem paar neuer Sportschuhe. Um die Motivation nicht zu verlieren, ändern Sie das Trainingsprogramm oder variieren das Tempo.

Mentale Motivationsstrategien

Mentale Motivation ist sehr wichtig, zum Beispiel beim Abnehmen. Der Grund dafür ist, Abnehmen beginnt im Kopf. Die mentale Einstellung ergänzt die beiden Bausteine Fitness und Ernährung ideal. Mit den richtigen Motivationsstrategien bekommt und hält man das Idealgewicht. Eine positive Herangehensweise ist notwendig, wenn man seine Ziele umsetzen möchte. Das fängt mit einem Ich will an und hört bei einem Ich schaffe das sicher noch nicht auf. Wer positiv denkt, kann viel erreichen.

Die Gedanken, die ohne Ziel durch den Kopf ziehen sind da, wenn wir zur Ruhe kommen wollen oder uns gerade auf eine wichtige Aufgabe konzentrieren müssen. Sie wühlen uns auf und beeinträchtigen unsere körperliche Verfassung, beeinflussen unsere Stimmungen, unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Sehr häufig entscheiden sie sogar darüber, ob oder nicht und wie eine Krankheit ausbricht.

Um die Gedanken zu beeinflussen bewähren sich verschiedene fernöstliche Meditationstechniken als Motivationsstrategien, wie Tai-Chi oder Akupressur und atemzentrierte Techniken. Menschen werden von ihren Ängsten befreit und es hilft die Muskeln zu entspannen.

Ziel des Mentalen Trainings – Motivationsstrategien

Das Ziel des mentalen Trainings ist es, in Situationen, die kritisch sind, die innere Ruhe zu bewahren, sich nichts anmerken zu lassen, wenn es einem gerade nicht so gut geht. Den Gegner zu verunsichern kann dazu führen, an das Ziel zu kommen, beispielsweise wenn der Athlet fest an die eigenen Fähigkeiten glaubt. Er motiviert sich selbst und weiß dass er die Ereignisse des Lebens beeinflussen kann, auch wenn sich von einem Augenblick auf den anderen die Bedingungen ändern. Wichtig ist, sich immer selbst zu ermutigen, das positive Ziel vor Augen zu halten und darauf zu vertrauen, dass man sich bestmöglich vorbereitet hatte.

Mentales Training um mentale Stärke zu erlangen, sind besondere Motivationsstrategien und erfordern die Bereitschaft alles zu geben. Jede Herausforderung ist eine neue Chance. Regelmäßiges Visualisieren in den Gedanken sorgt für Routine und bringt die gewünschte Selbstsicherheit. Wurde eine angestrebte Situation im Kopf sehr oft durchdacht und einstudiert wurde, umso eher passiert sie wie gewünscht, weil sie vertraut ist. ? Zu den wichtigen Punkten gehört den richtigen Level zwischen Anspannung und Entspannung zu finden, um die persönliche Balance zu erlangen. Ohne Pausen verlässt einem die Kraft, gerade dann, wenn es darauf ankommt. Jeder Schritt zur Selbstmotivation mit den richtigen Motivationsstrategien ist ein Schritt in Richtung Gewinner. Denn das nächste Mal wissen Sie ja schon, dass Sie es schaffen können!

Mentales Training auf NeuroNation – dem Fitness-Studio für Ihren Kopf

Das mit Wissenschaftlern entwickelte Mentaltraining von NeuroNation, vereinfacht Ihren Alltag deutlich. So steigern die kognitiven Übungen etwa Ihre Selbstkontrolle, was sich deutlich auf Ihre intrinsische Motivation auswirkt. Studien haben längst bewiesen, dass ein mentales Training sich positiv auf das Selbstbewusstsein, die Gehirnleistung und die Motivation auswirkt und wird von daher auch in der Burnout Prävention und Behandlung eingesetzt. Mit über 60 Mentalübungen und speziellen Kursen halten Sie sich im Fitness-Studio für den Kopf fit und leistungsfähig.

Training starten

Mehr über: