NeuroNation \ Gehirnjogging

So funktioniert Gedächtnistraining

Dass sich Sport positiv auf unsere körperliche Gesundheit auswirkt, ist mittlerweile allgemein bekannt. Bewegung jeglicher Art sorgt für Ausgleich und führt zu einem längeren und gesünderen Leben.

Doch wie sieht es mit der geistigen Fitness aus? Insbesondere in unserer alternden Gesellschaft nimmt die Bedeutung geistiger Fitness zu. Aber kann Gedächtnistraining für den Kopf das Gleiche bewirken, wie Sport für den Körper? 

 Wissenschaftler sind sich einig, dass das Gehirn mit Mitte 20 seine höchste Leistungsfähigkeit und Auffassungsgabe erreicht. 

Danach nimmt unsere geistige Leistungsfähigkeit langsam, aber stetig ab. 

Gedächtnistraining – Definition

Der Begriff Gedächtnistraining beschreibt Strategien, Übungen und Methoden, durch die eine gezielte Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten erreicht werden kann. Durch Gedächtnistraining kann die Merkfähigkeit signifikant gesteigert werden. Mit NeuroNation kann ein solches Training umgesetzt werden.

Wie hält Gedächtnistraining das Gehirn fit?

Gedächtnistraining regt der Definition nach die Gesundheit des Gehirns an, dargestellt mit Blättern bewachsenem Gehirn

Eine Vielzahl von Spielen und Rätseln wie Sudoku oder Kreuzworträtsel buhlen um die Gunst von Erwachsenen, insbesondere Senioren. Neben einem angenehmen Zeitvertreib versprechen sich viele Menschen von diesen Aktivitäten geistige Stimulation. 

Inzwischen bietet die Neurowissenschaft jedoch bedeutend wirksamere Methoden, das Gehirn fit zu halten. Wissenschaftliches Gedächtnistraining ist eine solche Möglichkeit.

Vor wenigen Jahren konnte die breit angelegte Cogito-Studie des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung zeigen, dass Gedächtnistraining die Gehirnleistung junger als auch älterer Studienteilnehmer verbessert. 

In einer weiteren Studie, die im Kontext des PFIFF-Projekts durchgeführt wurde, konnte ebenfalls nachgewiesen werden: Gedächtnistraining hat positive Auswirkungen auf die Konzentrationsfähigkeit und das sogenannte Arbeitsgedächtnis.

Gehirntraining: Nicht nur das Gedächtnis wird gefordert

Eine moderne Gehirnjogging Plattform wie NeuroNation trainiert sogar mehrere Bereiche Ihres Gehirns. 

Anders als beim Lösen von Sudokus, wird nicht nur ein kleines Gehirnareal trainiert, sondern eine große Anzahl unterschiedlicher Bereiche. Konkret werden beispielsweise das Gedächtnis durch Übungen wie Kartenmerker oder Merkfluss und die Logik durch Übungen wie Formdreher sowie Zahlenwerk trainiert. 

Bedeutend ist, dass sich die Effekte des Trainings nicht nur auf Verbesserungen in den Übungen selbst beziehen, sondern auch im Alltag spürbar sind. 

Eine Untersuchung des Forscherteams rund um die Wissenschaftlerin Sherry L. Willis konnte einen Transfer der Trainingseffekte in den Alltag bestätigen. Dieser wurde mittels eines speziellen Tests gemessen (Everyday Problems Test). 

Der Test brachte folgende Erkenntnisse:

1. Verbesserung von Alltagsfähigkeiten durch Gedächtnistraining: 

Die Studienteilnehmer verbesserten sich nicht nur in Übungen, die ihnen vorgegeben wurden, sondern auch in Bereichen, die im Alltag relevant sind.

Im oben erwähnten Test wurde ein breites Spektrum erfasst: Vom Einkaufen, über die Handhabung von Geräten, bis hin zur finanziellen Entscheidungskompetenz.

2. Effekte sind langanhaltend:

Leistungssteigerungen waren auch nach langer Zeit noch nachweisbar. Auch nach fünf Jahren waren die Effekte des Trainings weiterhin messbar.

Zusammen mit anderen Untersuchungen widerlegen diese Ergebnisse die lang verbreitete Meinung, Intelligenz sei nicht trainierbar. 

Zu ähnlichen Ergebnissen kommt eine Vielzahl weiterer Studien, beispielsweise die kanadische Forscherin Sylvie Belleville, Professorin für Neuropsychologie am Institut Universitaire de Gériatrie de Montréal.

In Ihrer Studie „Cognitive Training for persons with mild cognitive impairment“ waren Teilnehmer tatsächlich dazu fähig, ihre Intelligenz nachhaltig zu steigern.

Was ist gutes und wirksames Gedächtnistraining?

Folgende Punkte müssen erfüllt sein, damit effektives Gedächtnistraining gewährleistet und ein Transfer des Trainings in den Alltag möglich ist.

Maßgeschneidert:

Gehirn Netzwerk - Intelligenz steigern durch Gedächtnis trainieren

Gedächtnistraining muss sich zu jedem Zeitpunkt der aktuellen Leistungsfähigkeit anpassen. Training, das zu wenig anspruchsvoll ist, kann Langeweile erzeugen, zu schwieriges Training führt zu Frustration. 

Aus diesem Grund beginnen alle Übungen von NeuroNation auf einem niedrigen Niveau. Nach und nach passen sich die Übungen der individuellen Leistungsfähigkeit an. 

Diese Art der Individualisierung gewährleistet eine hohe Wirksamkeit.

Zielgerichtet:

Alle Übungen sind speziell auf Gehirnfunktionen abgestimmt, welche Leistungen im Alltag verbessern. 

Ein Transfer vom Gedächtnistraining in den Alltag kann nur mit wissenschaftlich fundiertem Gehirntraining erreicht werden. Dass die Übungen zielgerichtet sind, stellt der wissenschaftliche Beirat von NeuroNation sicher, doch auch die Forschungen anderer Wissenschaftler fließen in die Konzeption neuer Übungen ein.

Motivierend:

Auch das theoretisch beste Training nützt nichts, wenn es nicht verwendet wird. Das A und O jeglicher Form von Training ist Kontinuität und Regelmäßigkeit.

Aus diesem Grund legt NeuroNation großen Wert darauf, dass das Training langanhaltend motivierend ist. Durch verschiedene Mechanismen wird sichergestellt, dass der Spaß beim Training nicht zu kurz kommt. 

Beispielsweise ermöglicht NeuroNation, gemeinsam mit Freunden oder in der Familie zu trainieren.

Abwechslungsreich:

Wer im Fitness-Studio stets nur den rechten Arm trainiert, wird zwar einen starken Bizeps entwickeln, der Rest des Körpers bleibt jedoch vom Training unbeeinflusst. 

Das Gleiche trifft auch auf das Gehirn zu. Daher ist es wichtig, mit abwechslungsreichen Aufgaben das gesamte Gehirn zu trainieren. 

Auch ist es wichtig, sich mit neuen Aufgaben regelmäßig neuen Herausforderungen zu stellen. Erinnern Sie sich zurück, als Sie Autofahren lernten. Eine anfangs schwierige Aufgabe wurde bereits nach kurzer Zeit automatisiert.

Umfassend:

Gedächtnistraining muss umfassend gestaltet sein. Das bedeutet, dass es besser ist, mit einem zusammengestellten Programm zu trainieren, als mit wenigen Einzelübungen.

Unsere Trainingsprogramme helfen Ihnen, mit Übungen zu trainieren, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. 

Kopfrechnen gestaltet sich beispielsweise ohne ein gutes Gedächtnis schwierig, da Zwischenergebnisse für kurze Zeit im Gedächtnis behalten werden müssen, während eine andere Rechenoperation ausgeführt wird.

Wer sollte Gedächtnistraining in Betracht ziehen?

Regelmäßiges Gedächtnistraining bietet sich allgemein für jeden an. Kinder, Erwachsene und Senioren können alle von den Übungen und der daraus resultierenden Verbesserung ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit profitieren.  Doch mit unterschiedlichem Alter sind verschiedene Schwerpunkte besonders wichtig. 

Gedächtnistraining für Kinder:

Bei Kindern sollte vor allem das Fördern der kognitiven Fähigkeiten im Vordergrund stehen. Gedächtnistraining kann ergänzend zur Schule bei der Entwicklung des Kindes helfen. 

Hierbei ist wichtig, dass das Kind Spaß an den Übungen hat und die zusätzliche Belastung das Kind nicht überfordert. 

Ist diese Voraussetzung gegeben, kann sich das Gedächtnistraining recht schnell positiv auf die Schulleistung auswirken.

Gedächtnistraining für Erwachsene

Erwachsene können auch von Gedächtnistraining profitieren, denn das volle Potential des menschlichen Gehirns wird oft nicht erreicht ohne entsprechendes Training. 

Durch den natürlichen Alterungsprozess erreicht das Gehirn mit Mitte 20 seine maximale Leistungsfähigkeit. Danach bauen die Fähigkeiten bereits sehr langsam, aber stetig ab. 

Das muss aber nicht sein. Durch ein regelmäßiges Gedächtnistraining kann die maximale Kapazität erhöht werden, unabhängig vom Alter. Zusätzlich wird durch das Training der Abbau entsprechend entschleunigt.

Mit dem Gedächtnistraining legen Sie somit den Grundstein für einen fitten Geist im Alter. 

Gedächtnistraining für Senioren

Auch Senioren können von einem regelmäßigen Gedächtnistraining profitieren. Gerade im hohen Alter sehnen sich Menschen oft nach mentalen Herausforderungen. 

Während Menschen im Beruf ihr Gehirn oft anstrengen müssen, ist dies nach Antritt der Rente meist nicht mehr der Fall. Um hier einen Ausgleich zu schaffen, eignet sich kognitives Training besonders gut. 

Die regelmäßige Beanspruchung des Gehirns kann dem altersbedingten Abbau entgegenwirken. Dies kann wiederum als Präventivmaßnahme gegen Demenz helfen. 

Was kann ich tun, um mein Gedächtnis zu verbessern?

Um Ihr Gedächtnis zu verbessern, ist Gedächtnistraining die effektivste Möglichkeit. Mit dem richtigen Trainingsprogramm wird ihr Gehirn in unterschiedlichen Bereichen gefordert und so ihr Gedächtnis optimal verbessert. 

Was fördert Gedächtnistraining?

Gedächtnistraining fördert die geistige Fitness, wenn es in gewisser Regelmäßigkeit betrieben wird. Merkfähigkeit und Konzentration werden gesteigert und der Abbau der Gehirnleistung wird verlangsamt. 

Wie funktioniert Gedächtnistraining?

Beim Gedächtnistraining von NeuroNation absolvieren Sie unterschiedliche spielerische Übungen, die je nach Ihrer aktuellen Gehirnleistung den Schwierigkeitsgrad anpassen. 

Unsere Übungen sind wissenschaftlich geprüft und können nachweislich kognitive Fähigkeiten verbessern und die Intelligenz erhöhen. 

Was bringt Gedächtnistraining wirklich?

Gedächtnistraining bringt eine Vielzahl an Vorteilen. Ein effektives und individuelles Gedächtnistraining steigert kognitive Fähigkeiten wie  Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit, Konzentration und logisches Schlussfolgern. Damit kann das richtige Training sogar zu einer gesteigerten Intelligenz führen.   

Außerdem wirkt Gedächtnistraining präventiv bei Krankheiten wie Demenz und ist deshalb gerade für ältere Menschen sehr zu empfehlen. 

Welche Spiele gibt es für Gedächtnistraining?

Es gibt fast unzählige Spiele für Gedächtnistraining, allerdings steht oft der Spaßfaktor im Vordergrund, während das eigentliche Training zur Nebensache wird. Um einen tatsächlichen Lerneffekt zu erzielen, müssen jedoch bestimmte Faktoren erfüllt sein.

Schach ist beispielsweise ein klassisches Spiel, welches das Gedächtnis trainiert, am größten fällt der Lerneffekt allerdings durch gezieltes Gedächtnistraining wie mit NeuroNation aus.

Was sind die besten Gedächtnisübungen?

Die besten Gedächtnisübungen sind Übungen, die mehrere Bereiche Ihres Gehirns beanspruchen. Mit einem Gehirntraining sollten Sie unterschiedliche kognitive Fähigkeiten abdecken. Deshalb ist Abwechslung bei der Übungsauswahl essentiell.

Fazit: Ihr Gedächtnis lässt sich verbessern

Die Gedächtnisleistung, die allgemeine geistige Leistungsfähigkeit und Intelligenz sind nachhaltig steigerbar. 

Wer regelmäßig, maßgeschneidert und abwechslungsreich sein Gehirn trainiert, wird bereits nach kurzer Zeit mit einem spürbaren Erfolg in Beruf und Alltag belohnt. 

Die Gedächtnisspanne, Problemlösefähigkeit und Verarbeitungsgeschwindigkeit können spürbar zunehmen – und das langanhaltend.

Mehr über: