NeuroNation \ Gehirnjogging

Warum funktioniert die Übung nicht?

Sie können die Übung gerade nicht starten oder sie funktioniert nicht einwandfrei? Da wollen wir Ihnen natürlich helfen! Auf dieser Seite finden Sie die Ursachen für die häufigsten technischen Probleme, sowie Begriffsklärungen zu benötigten Programmen. Wenn Ihnen diese Hilfestellungen nicht weiterhelfen, dann gelangen Sie hier zu den Profitipps.

1. Die Übung wird nicht geladen

  • Möglicherweise ist die Version Ihres Internetbrowsers veraltet. Wir empfehlen für ein Training auf unserer Seite gerne den Firefox-Browser, den Sie hier herunterladen und auffrischen können.
  • Eine andere Ursache könnte eine veraltete Version des Flash-Players darstellen. Möglicherweise sollten Sie ihn hier erneuern:

2. Ich kann keine Umlaute mit der Tastatur eingeben

Ä, Ü, Ö funktionieren nicht? Dann benutzen Sie bestimmt Google Chrome! Leider besteht derzeit das Problem, dass bei der Nutzung von Google Chrome keine Umlaute bei den Wortübungen eingegeben werden können. Wir bitten Sie deswegen einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox zu verwenden. Zu dem kostenlosen Download gelangen Sie hier.

3. Ich kann die Übung nicht auf meinem iPad starten

Unsere Übungen laufen derzeit nicht auf dem iPad oder iPhone. Der Grund dafür ist ein fehlender Flash-Player. Wir arbeiten derzeit an einer App, die voraussichtlich bis zum Winter 2013 fertig sein wird. Dann können Sie NeuroNation auch auf dem Tablet und Smartphone trainieren. Da es sich um einen sehr komplexen Entwicklungsprozess handelt, müssen wir Sie noch um ein wenig Geduld bitten. Und dafür bedanken wir uns natürlich!

Nachtrag: Wir haben einen sehr hilfreichen Tipp eines Nutzers bekommen. Mit dem Browser iSwifter lassen sich die meisten Übungen auch auf dem iPad starten.

4. Was ist ein Flash-Player und worum handelt es sich bei einem Browser?

  • Adobe Flash ist der Name einer Plattform zur Programmierung und Darstellung multimedialer und interaktiver Inhalte, die unter anderem den Flash-Player anbieten. Der Flash-Player ermöglicht es, unsere Übungen darzustellen und zu animieren. Zudem können Ihre Eingaben über Maus und Tastatur verarbeitet werden.
  • Sie können den Flash-Player kostenlos hier herunterladen.

Ein Webbrowser ist ein Softwareprogramm, das eine benutzerfreundliche Oberfläche bietet, über die die zahlreichen Funktionen des World Wide Web komfortabel genutzt werden können. Durch das Anklicken eines Web-Links wird eine Seite aufgerufen, die in einem Browser auf dem Bildschirm dargestellt wird. Ein Browser ist somit in der Praxis ein obligatorisches Werkzeug zum Surfen im Internet.

  • Ein Internetbrowser ermöglicht Ihnen den komfortablen Zugriff auf das Internet. Es handelt sich dabei um ein Softwareprogramm, dass Sie selber auf Ihrem Computer installieren können. Ein Browser bietet Ihnen eine benutzerfreundliche Oberfläche, über die Sie zahlreiche Angebote des Internets ganz einfach nutzen können. Es ist demnach ein unerlässliches Werkzeug für Sie und auch uns, um sich im Internet zu bewegen oder wie man gerne auch sagt ‚zu surfen‘. Aller Wahrscheinlichkeit nach befindet sich der Text, den Sie gerade lesen, in einem Browser. Zu den bekanntesten gehören etwa Firefox, Google Chrome und der Internet Explorer.
  • Wir empfehlen immer gerne den Firefox Browser, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Ein Webbrowser ist ein Softwareprogramm, das eine benutzerfreundliche Oberfläche bietet, über die die zahlreichen Funktionen des World Wide Web komfortabel genutzt werden können. Durch das Anklicken eines Web-Links wird eine Seite aufgerufen, die in einem Browser auf dem Bildschirm dargestellt wird. Ein Browser ist somit in der Praxis ein obligatorisches Werkzeug zum Surfen im Internet.

5. Warum werden einige Worte bei den Sprachübungen nicht akzeptiert?

Die deutsche Sprache ist sehr umfangreich und deswegen befinden sich noch nicht alle Worte in unserem Wörterbuch. Auch ist es schwierig abzuschätzen, welche Wörter Sinn machen und welche nicht, da es zahlreiche zusammengesetzte Nomen gibt. Zudem können regionale Besonderheiten der Sprache nicht immer berücksichtigt werden.

Wir geben uns tagtäglich viel Mühe, den Wortschatz zu vergrößern und bitten Sie um Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis. Wenn eines Ihrer Worte mal nicht dabei ist, dann benutzen Sie bitte die ‚Worteinsendefunktion‘, rechts neben der Sprachübung. Wir überprüfen das Wort dann anhand des Dudens und fügen es hinzu.

Bitte beachten Sie auch, dass es Einschränkungen für Wörter gibt und manche somit nicht vom System akzeptiert werden. Dazu zählen:

  • Wörter im Plural
  • Die weibliche Form eines Substantivs
  • Personalpronomen
  • Gebeugte Verben
  • Bestimmte und unbestimmte Artikel
  • Namen (Sowohl Firmen-, als auch Ruf-, und Nachnamen)
  • Schimpfwörter und andere unangemessene Ausdrücke
  • Abkürzungen
  • Länder, Städte, Flüsse, Seen, Meere, Ozeane und Gebirge
  • Gnadenlos fachspezifische Worte (dazu zählen auch selten gehörte Pflanzennamen)
  • Fremdwörter, es sei denn, diese sind dem Duden nach eingedeutscht
  • Nationalitäten

Fragen Sie uns gerne, wenn das Problem nicht behoben werden konnte. Gemeinsam finden wir ganz sicher eine Lösung: info@neuronation.de

Mehr über: